Der Firmenblog als Eigenwerbung

In erster Linie ist ein Firmenblog eine Form der Eigenwerbung. Und dabei eine gute Möglichkeit, seine eigene Kompetenz zu präsentieren und diese gleich zu beweisen – und diese Art der Werbung ist qualitativ hochwertiger und kommt bei den Kunden besser an als klassische Werbung.

Dank der Kommentarfunktionen und des „Like & Share“ Buttons, findet man in kürzester Zeit heraus, was die Kundschaft sucht oder braucht. Man lernt dadurch seine Kunden in kurzer Zeit sehr gut kennen und kann sein Angebot entsprechend anpassen. Einfacher geht’s nicht.

Unternehmen, die bloggen, haben 55% mehr Besucher

Kunden finden Sie schneller

Und das liegt daran, dass Google Ihre Seite gefällt. Da sie mit Ihren Artikeln eine immer größere Sammlung an Beiträgen erstellen, werden Sie von Google auch immer mehr erkannt. Google belohnt Ihre Mühen, indem Ihre Artikel bei Suchanfragen auch weiteren Kunden vorgeschlagen werden.

Kunden lernen Sie kennen

Dank des Blogs werden Sie schnell über Google gefunden. Ein potenzieller Kunde hat ein Problem, googelt dieses und gelangt auf Ihre Website (Näheres dazu unter Suchmaschinenoptimierung).

…und werden zu potentiellen Neukunden

Newsletter sind nach wie vor die stärkste “Waffe” des Onlinemarketing und deshalb der attraktivste Nebeneffekt eines Blogs: Bieten Sie Ihren Lesern an, dass Sie neue Artikel als Newsletter empfangen können, so erhalten Sie – ganz nebenbei – Kontaktinformationen Ihrer Interessenten und erweitern Ihren Verteiler mit echten Interessenten.

Kontaktformular für ein kostenloses Erstgespräch

HerrFrau

Bitte beantworten Sie aus Sicherheitsgründen diese mathematische Frage:

Datenschutz:

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung)